Verliebt, verlobt, gestresst – Viele Paare, die den Schritt in ein gemeinsames Leben wagen, müssen zunächst großen Stress bewältigen. Denn bereits nach dem Heiratsantrag beginnt die Suche nach einer passenden Location, einem Termin in der Kirche und / oder beim Standesamt, nach einer Konditorei, dem passenden Anzug und Kleid und vielem mehr. Viele Paare starten aus diesem Grund gestresst in die gemeinsame Zukunft. Doch dem muss nicht so sein. Wenn auch Sie gerne stressfrei heiraten möchten, sollten Sie einige wichtige Tipps beherzigen.

Wie viel Gäste sollen dabei sein?

Sicherlich gelingen die Trauung und Feier am stressfreisten, wenn Sie allein heiraten. Doch die meisten Menschen wünschen sich, dass Familie und Freunde am großen Tag dabei sind. Stressfrei beginnt die Planung der Gästeliste, wenn Sie sich zunächst ein klares Budget setzen. Anhand dessen kann ermittelt werden, wie viele Personen eingeladen werden dürfen. Machen Sie klare Abstriche. Wenn Gäste nicht eingeladen werden können, da das Budget nicht genügt, sollten Sie dies so an die betroffenen Personen vermitteln. Zudem gilt es, den Hochzeitstermin frühzeitig per Einladungskarten an die Gäste mitzuteilen. Nur so können Sie sichergehen, dass alle eingeladenen Personen Zeit haben, um an Ihrer Trauung teilzunehmen. Hochzeitseinladung, die zu Ihrem Paar passen, finden Sie unter meinekarten.de. Die Webseite bietet nicht nur individuelle Designs, sondern auch die Möglichkeit, Ihre Karten nach Ihren Wünschen zu beschriften. So wird aus einer klassischen Einladungskarte ein unvergleichlicher Hingucker. 

Sie feiern eine Trauung nach Ihren Wünschen

Denken Sie daran, dass es Ihre Hochzeit ist, und auch wenn Ihre Familie ihre eigenen Vorstellungen hat, wie die Hochzeit ablaufen soll, müssen Sie nicht alles tun, was sie wollen. Das wird Sie nur unglücklich machen. Respektieren Sie die Wünsche Ihrer Familie und seien Sie höflich, wenn Sie mit ihnen über die Hochzeit sprechen. Wenn Sie dann bestimmte Dinge tun wollen, werden sie nicht beleidigt sein, weil Sie sie auf eine reife Art und Weise gehandhabt haben.
Gibt es bestimmte Traditionen und Bräuche in Ihrer Familie, die Sie nicht ausführen möchten? Dann sollten Sie sich genau überlegen, weshalb Sie auf diese verzichten möchten. Eine Erklärung sorgt meist für mehr Verständnis bei den Familienangehörigen. 

Geld sparen beim Brautkleid

Das Brautkleid spielt für viele angehende Bräute eine entscheidende Rolle. Dennoch handelt es sich hierbei meist um einen immensen Stressfaktor. Denn nicht nur hohe Kosten können dabei auf Sie warten, sondern auch der Druck in vielen Monaten noch in das Kleid zu passen.
Die meisten Frauen nehmen ständig fünf Kilo zu und ab, und das Letzte, was Bräute wollen, ist, sich in ein Hochzeitskleid zu verlieben und dann so enttäuscht zu sein, dass es nicht mehr passt. Daher sollten Sie den Kauf des Brautkleides auf den spätesten Termin legen, der möglich ist. Planen Sie unbedingt noch Änderungsarbeiten in den zeitlichen Rahmen ein. Zudem kann ein drapiertes Kleid gewählt werden. Dieses wird immer schmeichelhaft und bequemer sein. Um Geld zu sparen, besuchen Sie keine Boutique, die auf Breitkleider ausgelegt ist. Nutzen Sie Second-Hand Brautmodengeschäfte oder schauen Sie online nach einem bereits getragenen Kleid.

DATES! Online Dating Programm

In 9 Schritten zu mehr Dates & Frauen – noch heute!

Jetzt starten